Blog & Online-Shop: Eine perfekte Kombination

Viele Online-Shops betreiben aus verschiedenen Motiven ein eigenes Blog.  Die Umsetzung und die Erstellung des Contents erfolgt in vielen Fällen leider nicht optimal und kostet dem Betreiber des Online-Shops viel Geld und Zeit. Oft wird der Fehler gemacht und weder die eigene Zielgruppe, noch die Interessen der potenziellen Kunden zu analysieren. Folglich spricht der erstellte Content die Besucher nicht an und diese konvertieren nicht in einen Kunden.

Ein Blog zu erstellen und zu pflegen bedarf viel Zeit und Arbeit, doch es wird sich auszahlen, wenn alles richtig gemacht wird.

Gängige Gründe für ein eigenes Blog

Die meisten Betreiber von Online-Shops haben die selben Motive, warum sie ein Blog erstellen, dazu zählen u.a.:

– Die Bindung zum Kunden
– SEO ( Suchmaschinenoptimierung)
– Vorstellung von neuen Produkten
– Besucher informieren und dadurch einen Anreiz zum Kauf geben

Das sind auch gute Gründe für ein eigenes Blog, doch die Tendenz geht dahin, dass sich immer mehr Shopbetreiber nicht mehr auf den Kunden konzentrieren, sondern das Blog mit einer großen Anzahl an Texten bestücken, nur um durch Suchmaschinen besser indexiert zu werden. Auf die Qualität des Contents wird in vielen Fällen leider nicht geachtet. Insbesondere Content Marketing zeigt den menschen auf, dass es auf qualitativen Content ankommt.

Sich intensiver mit Content Marketing und Blogging zu beschäftigen ist wichtig, damit man sich die eigene Arbeit und der Aufwand auch auszahlt. Viel zu oft werden Blogs mit Texten verziert, die lieblos, ohne Mehrwert und sinnlos sind. Das weckt nicht gerade den Trust des Lesers in den Online-Shop.

Blog als Kundenmagazin betrachten 

Ein eigenes Blog sollten Sie wie ein Kundenmagazin ansehen. Es ist ein perfekter Weg zwischen informieren und werben, ohne den Leser zu verschrecken. Nehmen Sie als Beispiel Apotheken, diese veröffentlichen meist monatlich ein Apothekenmagazin, welches redaktionell aufbereitet ist und sich thematisch an der Zielgruppe und Jahreszeit orientiert.

Bei der Vielzahl an Online-Shops, muss man versuchen mit dem eigenen von der Masse abzuheben. Denken Sie daran, dass ein potenzieller Kunde in der Regel mit einigen Fragen auf Ihrer Seite landet. Durch qualitativen und durchdachten Blog-Content können Sie dem Kunden helfen und dieser wird leichter eine Entscheidung für einen Kauf fällen können. Durch ein Blog mit hochwertigem Content stellen Sie nicht nur Kunden zufrieden, sondern positionieren sich auch als Experte in der Branche. Dann werden Sie von mehr Menschen wahrgenommen, über Sie wird diskutiert und man empfiehlt Sie weiter.

Ein Blog und Online-Shop ist, sofern gut gemacht, eine perfekte Kombination und eine gute Möglichkeit, um mehr Kunden zu binden und besser zu verkaufen. Analysieren Sie Ihre Zielgruppe, erstellen Sie relevanten Blog-Content und positionieren Sie sich als Autorität !